FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord, 18.ST

ASV Waldsee   FSV Schifferstadt II
ASV Waldsee 0 : 4 FSV Schifferstadt II
(0 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord   ::   18.ST   ::   29.03.2018 (19:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Johannes Rudenko, Patrick Tasler, Canbert Yildiz

Assists

Patrick Tasler, Tobias Lüken

Gelbe Karten

Daniel Eckrich, Patrick Striebinger

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (32.min) - Canbert Yildiz
0:2 (48.min) - Johannes Rudenko per Kopfball (Tobias Lüken)
0:3 (67.min) - Patrick Tasler per Weitschuss
0:4 (82.min) - Johannes Rudenko (Patrick Tasler)

FSV II lässt dem ASV Waldsee keine Chance

- Ungefährdeter und verdienter 0:4-Auswärtserfolg

 

Eine Reaktion zeigte die zweite Garnitur des FSV 13/23 auf das schwache Auftreten am letzten Wochenende in Mutterstadt und konnte dank einer geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung alle drei Punkte aus Waldsee entführen. Der ASV operierte fast ausschließlich mit langen Bällen auf seine wendigen Angreifer, die jedoch von der Gästeabwehr meist sicher abgefangen wurden. Dennoch mussten sich die 13er auf dem kleinen Hartplatz zunächst auf diese Spielweise einstellen, spätestens nach einer Viertelstunde übernahm der FSV aber die Initiative und war die klar spielbestimmende Elf, verpasste es allerdings, selbst beste Chancen zur Führung umzumünzen. Nach einer halben Stunde war der Bann aber doch gebrochen, als Canbert Yildiz sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, danach noch den Keeper umkurvte und zum 0:1-Pausenstand einschob. Zur Halbzeit gab es lediglich die mangelnde Chancenverwertung zu kritisieren, was Johannes Rudenko jedoch in der 48.Minute mit seinem Kopfballtreffer nach butterweicher Maßflanke von Tobias Lüken beantwortete. Dies war ein weiterer Wirkungstreffer für die harmlosen Gastgeber, die FSV-Schlussmann Mario Fohs mit vereinzelten Distanzschüssen nicht ernsthaft prüfen konnten und erstmals in der laufenden Saison ohne eigenen Treffer blieben. Lediglich einmal musste der viel Sicherheit ausstrahlende Torwart sein ganzes Können zeigen, als er eine verunglückte Flanke kurz vor Spielende über die Latte lenkte. Bis dahin hatten Patrick Tasler per sehenswertem Volleyschuss und abermals Rudenko mit seinem zweiten Torerfolg das Ergebnis bereits auf 0:4 schrauben können, was einen hochverdienten Erfolg für die Mannen von der Portheide darstellt. -de


Quelle: Schifferstadter Tagblatt

Zurück



E-Mail*
Vorname
Nachname