FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

A-Junioren : Spielbericht Landesliga Vorderpfalz, 22.ST

JFV Ganerb 2012   FSV Schifferstadt
JFV Ganerb 2012 2 : 1 FSV Schifferstadt
(0 : 1)
A-Junioren   ::   Landesliga Vorderpfalz   ::   22.ST   ::   29.04.2018 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christopher Reichling

Assists

Leonel Santos

Torfolge

0:1 (16.min) - Christopher Reichling per Elfmeter (Leonel Santos)
1:1 (61.min) - JFV Ganerb 2012 per Weitschuss
2:1 (64.min) - JFV Ganerb 2012

A1 fehlt Cleverness im Verfolgerduell

Eine vermeidbare 2:1 Niederlage bezog die A1 im Verfolgerduell beim Tabellendritten JFV Ganerb. Die FSV´ler zeigten sich auf dem tollen Dudenhofener Kunstrasen von Beginn an sehr aufmerksam und ließen die offensivstarken Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Auf der anderen Seite hatten die Einheimischen mehrfach Probleme im Abwehrbereich, da die FSV-Akteure Christopher Reichling und Cedric Schiwek immer wieder im Zentrum Zweikampfsieger blieben und ein um den anderen Angriff initierten. FSV-Angreifer Hamza Bania war kaum zu bremsen, zeigte sich aber in der letzten Konsequenz zu ungenau oder zu eigensinnig. Nach einem Foul an Leonel Santos konnte Christopher Reichling bereits nach einer viertel Stunde den fälligen Foulelfmeter zur Führung verwandeln. Hättem man danach die vielen Möglichkeiten doch nur einmal besser ausgespielt, wäre man am Ende nicht als Verlierer vom Platz gegangen. Die Gastgeber hatten in Hälfte eins nur eine Gelegenheit in der überlangen Nachspielzeit von 6 Minuten, doch der stark verteidigende Sebastian Kuhlins klärte für seinen geschlagenen Torhüter Janis Vollmer. Auch nach dem Wiederanpfiff gaben die FSV´ler zunächst den Ton an, doch weder Joscha Reichertz noch Hamza Bania konnten ihre Topmöglichkeiten verwerten. Nach einer Stunde kamen die Gastgeber nach einem zu zaghaft geführten Zweikampf auf der linken Seite an den Ball und in der Folge zu einem Freistoß. Alle rechneten damit, dass der Ball vors Tor gebracht wird, doch dem war nicht so. Den fast von der Eckfahne flach hereingespielten Ball versenkte der Dudenhofener Spielmacher aus gut 20 Metern zum Ausgleich in den Maschen. Dieser Treffer zeigte Wirkung, denn die Gastgeber drängten danach und wurden auch nur 3 Minuten später nach einer schönen Kombination mit dem 2:1 belohnt. Danach besannen sich die FSV´ler, die 60 Minuten das Geschehen weitestgehend im Griff hatten, wieder ihrer Fähigkeiten, doch es fehlte wie in der ersten Hälfte immer der letzte Paß oder der konsequente Abschluss. In der Schlussphase hatten die Gastgeber eine gute Kontermöglichkeit, die knapp vorbei ging. Auf der anderen Seite wäre Asim Aydin mit einer Volleyabnahme fast der Ausgleich gelungen. Am Ende musste man trotz einer ansprechenden Leistung mit einer denkbar knappen Niederlage den Platz verlassen. In dieser Partie hat sich wieder einmal gezeigt, dass in den Begegnungen gegen die Spitzenmannschaften Kleinigkeiten den Ausschlag geben und man im FSV-Lager die in die Erste Mannschaft aufgerückten Topspieler Rui Ferreira, Christian Pereira und Lukas Brütsch nicht adäquat ersetzen kann. Erschwerend kommt hinzu, dass man aufgrund der am Ende der Saison verschärften Festspielregel auch nicht mehr Spieler der A2 auf die Bank setzen kann, so dass man sich mit zwei Wechselspielern begnügen musste. 


Zurück



E-Mail*
Vorname
Nachname