FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

A-Junioren : Spielbericht Landesliga Vorderpfalz, 17.ST

FSV Schifferstadt   SV Rot-Weiß Seebach
FSV Schifferstadt 2 : 5 SV Rot-Weiß Seebach
(0 : 3)
A-Junioren   ::   Landesliga Vorderpfalz   ::   17.ST   ::   11.03.2018 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Asim Aydin, Luca Knittel

Assists

Valerin Veselaj, Luca Knittel

Torfolge

0:1 (10.min) - SV Rot-Weiß Seebach
0:2 (25.min) - Luca Balbach (Eigentor)
0:3 (38.min) - SV Rot-Weiß Seebach
1:3 (73.min) - Asim Aydin (Luca Knittel)
1:4 (78.min) - SV Rot-Weiß Seebach per Weitschuss
2:4 (80.min) - Luca Knittel (Valerin Veselaj)
2:5 (88.min) - SV Rot-Weiß Seebach

Katastrophale Defensivleistung besiegelt erste Heimniederlage

Gerade die sonst so zuverlässige Defensive der A1, die bislang die wenigstens Gegentreffer der Liga hinnehmen musste, versagte bei der 2:5 Heimniederlage gegen Rot-Weiß Seebach total. Gleich 5 Gegentreffer in einem Punktspiel hat es seit ewigen Zeiten nicht mehr gegeben und an allen Treffern war die vollkommen indisponierte Innenverteidigung maßgeblich beteiligt. Beim 0:1 konnten sich die beiden FSV-Innenverteidiger nicht einigen, wer attackiert und wer den Laufweg übernimmt, so dass Seebachs Torjäger aus 18 Metern locker zur Führung einlupfen durfte (10.). Noch haarsträubender das 0:2. Luca Balbach nahm eine Hereingabe unbedrängt volley mit dem Schienbein und bugsierte den Ball ins eigene Tor (25.).  Erst in der 27. Minute gaben die FSV´ler in Person des taktisch sehr unglücklich agierenden Hamza Bania den ersten Torschuss ab. Nach einem vermeidbaren Ballverlust desselben an des Gegners Strafraum ging es eine viertel Stunde später sehr schnell. Der Seebacher Torjäger stand sträflich frei und durfte aus vermeintlicher Abseitsposition alleine auf das FSV-Tor zusteuern, wo er problemlos zum 0:3 einschob (41.). Kurz zuvor war FSV-Neuzugang mit einer großen Chance am Fuß des Seebacher Keepers gescheitert.

Nach einigen Umstellungen hatten sich die FSV´ler für die zweite Halbzeit vorgenommen, es besser zu machen. Der eifrige Luca Knittel scheiterte per Kopf am Seebacher Keeper (56.). Doch gleich darauf wieder ein haarsträubender Fehler in der Innenverteidigung, den die Gäste nicht zu nutzen wussten, da der Ball glücklicherweise gegen den Pfosten klatschte. Als schon keiner mehr richtig daran glauben wollte konnte Asim Aydin nach einer Veselaj-Ecke im Strafraumgewühl das 1:3 erzielen (76.). Doch wieder schlugen sich die FSV´ler selbst. Bei einer leichten Abwehraktion spielte eiin FSV-Innenverteidiger den Ball passgenau einem Seebacher in die Füße, der aus gut 30 Metern eine Bogenlampe ansetzte. FSV-Torhüter Yves Röhrborn wollte den Ball, der ewig in der Luft schien, scheinbar am Tor vorbei gucken, was ihm aber nicht gelang (1:4). Doch die FSV-ler reagierten nochmal und kamen durch Luca Knittels Flachschuss nach einer Veselaj-Ecke erneut heran (80.). Vielleicht wäre noch etwas gegangen, wenn Ismael Diallo, der nach einer Balleroberung alleine auf das Seebacher Tor zulief, getroffen hätte (83.). Er scheiterte jedoch wie in der ersten Halbzeit an der Fußabwehr des Torwarts. Den Schlusspunkt setzten die Gäste, als sie im FSV-Strafraum erneut den Ball von einem FSV-Innenverteidiger maßgerecht serivert bekamen (88.). Trotz dieser Niederlage bleiben die FSV´ler zwar weiter im Kampf um die Vizemeisterschaft, doch mit der gezeigten Leistung dürfte sich diese Chance bald in Luft auflösen.


Zurück



E-Mail*
Vorname
Nachname