FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord, 13.ST

Dannstadt-Rödersheim   FSV Schifferstadt II
Dannstadt-Rödersheim 2 : 1 FSV Schifferstadt II
(0 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord   ::   13.ST   ::   05.11.2017 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andreas Derryck

Assists

Marc Hoffmann

Gelbe Karten

Daniel Hickl, Marc Hoffmann

Rote Karten

Patrick Striebinger (63.Minute)

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (63.min) - Dannstadt-Rödersheim per Elfmeter
1:1 (67.min) - Andreas Derryck per Kopfball (Marc Hoffmann)
2:1 (85.min) - Dannstadt-Rödersheim per Elfmeter

FSV Schifferstadt II verliert unglücklich in Rödersheim

Am vergangenen Sonntag unterlag die zweite Vertretung des FSV Schifferstadt beim Aufstiegsaspiranten SG Dannstadt/Rödersheim äußerst unglücklich mit 1:2. Das Trainergespann um Tansel/Jambo stellte Ihr Team taktisch perfekt auf den Gegner ein. Die 13er überließen der SG häufig das Spielgerät und standen dabei kompakt in der Defensive. Offensiv konnte man immer wieder Nadelstiche setzen, so auch um die 30. Minute, als der fleißige, ständig gefährliche Patrick Tasler auf und davon war, jedoch knapp scheiterte.
Zur Halbzeit nahm sich die Mannschaft von der Portheide vor genauso diszipliniert weiter zu spielen und sich offensiv durch einen Torerfolg für die gute Mannschaftsleistung zu belohnen. Der FSV erspielte sich zu Beginn der 2. Halbzeit klare Vorteile. In der 62. Minute jedoch brach die SG Dannstadt/Rödersheim erstmals nach dem Pausentee durch. Einen Schuss von Rapp konnte ein FSV-Verteidiger mit einem Reflex nur noch mit der Hand von der Linie kratzen. Die Aktion hatte eine rote Karte zur Folge. Den fälligen Strafstoß verwandelte die SG sicher zum 1:0. Wer nun dachte der Aufstiegsfavorit aus Dannstadt/Rödersheim hatte mit einem Mann mehr und einem 1:0 Vorsprung im Rücken leichtes Spiel, sah sich getäuscht. Die Mannschaft von der Portheide zeigte in der Folge was in ihr steckt und konnte nach Freistoßflanke von Marc Hoffmann durch einen Kopfball von Andreas Derryck völlig verdient ausgleichen.
In der Folge drückte der Mitfavorit aus Dannstadt/Rödersheim auf das 2:1, die FSV Defensive stand an diesem Tage jedoch sicher. In der 85. Minute hatte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter einen kompletten Blackout, als Daniel Hickl aus kürzester Distanz den Ball an den angelegten Arm bekam und der Unparteiische zur Verwunderung aller Anwesenden auf dem Feld auf Elfmeter entschied. Nach wütenden Protesten der FSV-Spieler verwandelte die SG den Elfmeter sicher zur schmeichelhaften Führung. In den letzten Minuten versuchten die Blau-Weißen noch einmal alles, um doch noch den verdienten Ausgleich zu erzielen, dieser blieb jedoch aus. Sollte die Mannschaft in den nächsten Wochen an diese Topleistung anknüpfen können, steht einem Erfolgserlebnis nichts im Wege. - mh


Quelle: Schifferstadter Tagblatt
Zurück



E-Mail*
Vorname
Nachname