FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Ost, 20.ST

TuS Altleiningen   FSV Schifferstadt
TuS Altleiningen 0 : 3 FSV Schifferstadt
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Ost   ::   20.ST   ::   11.03.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Christian Wolff, Felix Klein

Assists

Christian Pereira, Fabian Klein, Christoph Mehrl

Gelbe Karten

Kevin Nowak, Yannik Fleckenstein, Fabian Klein, Christoph Mehrl, Kevin Schimming

Torfolge

0:1 (25.min) - Felix Klein (Christoph Mehrl)
0:2 (59.min) - Christian Wolff (Fabian Klein)
0:3 (87.min) - Christian Wolff (Christian Pereira)

Spielbericht

TuS Altleiningen patzt zu Hause
Fussball: Schwertl-Elf fängt sich 0:3-Niederlage gegen FSV Schifferstadt
Von Selin Yildiz

ALTLEININGEN. So hatte sich Fußball-Landesligist TuS Altleiningen das erste Heimspiel im Jahr 2018 sicherlich nicht vorgestellt. Gegen einen cleveren FSV Schifferstadt musste sich das Team von Trainer Florian Schwertl gestern mit 0:3 (0:1) geschlagen geben.
Fassungslose Gesichter sahen die Zuschauer bei den Akteuren des TuS Altleiningen nach Spielschluss. So richtig konnte niemand begreifen, was in den 90 Minuten gegen den FSV Schifferstadt, den bis dato Tabellenzwölften, eigentlich passiert war. Dabei war das eingetreten, wovor TuS-Trainer Florian Schwertl vor der Partie gewarnt hatte: Wie ein Phantom tauchte zweimal praktisch aus dem Nichts FSV-Stürmer Christian Wolff im Altleininger Strafraum auf und traf mit seinen zwei Toren den TuS direkt ins Herz.Beinahe lustlos in den Aktionen nach vorne waren die Altleininger in der ersten Halbzeit. Zwar hatte der TuS mehr Ballbesitz und Aktionen im Strafraum der Gäste, dennoch waren die meisten Pässe zu ungenau.
Die Schifferstadter konzentrierten sich im Verlauf der ersten Halbzeit überwiegend auf die Defensive. Die erste richtige gefährliche Torchance im Spiel hatte Altleiningen: Jannik Hildmann verpasste es in der 22. Minute, nach einem Abpraller den Ball einzuschieben. Nur wenige Minuten später jubelten dann die Schifferstadter auf der anderen Seite. Während die TuS-Spieler Henrik Weisenborn und Sebastian Luber sich selbst durch einen Zusammenprall im Strafraum behinderten, konnte Felix Klein das 1:0 (24.) erzielen.

Konzentrierter kam der TuS aus der Halbzeitkabine. Nur der Ball wollte irgendwie nicht ins Tor der Schifferstadter. Und so kam es, wie es kommen musste: Abgeklärt erzielte Christian Wolff mit der ersten richtigen Chance nach Wiederanpfiff das 2:0 (50) für den FSV und mit dem 3:0 (78.) machte er dann alles klar. „Wir dachten, es geht von alleine, aber der Wille, unbedingt ein Tor zu erzielen, hat einfach gefehlt“, so Dominik Loos, Co-Trainer des TuS Altleiningen.
So spielten sie

TuS Altleiningen: Dößereck- Schwertl, Weißenborn, Wiszniowiecki, Luber - Allen, Spieß (57. Krist) - Siegmayer (46. Merz), Pompeo - McColgan, Hildmann (57. Coenen).


Zurück



E-Mail*
Vorname
Nachname